Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
Hinweis:

Die Königin der Berge hat Wind in den Haaren. Aufgrund der starken Windböen ist der Betrieb der Luftseilbahnen Weggis - Rigi Kaltbad und Kräbel-Rigi Scheidegg bis Betriebsende eingestellt. Gerne bringen wir Sie via Vitznau oder Goldau auf den Gipfel.

Wandern in Arth-Goldau

Empfehlenswerte Wanderungen sind der Waldlehrpfad Via Silva oder die abwechslungsreiche Bergsturzspur durch das Goldauer Bergsturzgebiet.

Via Silva

Der Waldlehrpfad befindet sich an der Rigi-Nordlehne. Dia Via Silva ist ein Erlebnispfad, welcher Naturfreunden, Schulklassen und Familien mit neugierigen Kindern die vielfältigen Funktionen eines klassischen Schutzwaldes näher bringen will.

Mit wissenswerten und unterhaltsamen Informationen gibt der Waldlehrpfad Einblick in das Ökosystem Wald und unterhält die Wanderer dabei während rund 2,5 Stunden Wanderzeit auf 7 Kilometern Weg mit allerlei überraschenden Fakten zum Schutzwald.
weitere Informationen zur Via Silva

Bergsturzspur

Eine abwechslungsreiche Tour durch das Goldauer Bergsturzgebiet mit dem Lauerzersee, dem Naturschutzgebiet Sägel, dem Dorf Goldau auf dem Schuttkegel samt Tierpark und dem eigentlichen Abbruchgebiet mit seinem bekannten Orchideenreichtum.Die «Bergsturzspur» zum Rossberg ist eng mit dem verhängnisvollen 2. September des Jahres 1806 verknüpft. Damals glitten gigantische Felsmassen von den Hängen des Westgipfels des Rossberggrates auf einer Ton- und Mergelschicht zu Tale. Sie begruben 102 Häuser der Weiler Röthen und Goldau unter sich. 457 Menschen fanden dabei den Tod.

Heute ist das Gebiet des Goldauer Bergsturzes ein kantonales Pflanzenschutzreservat. Denn in dem gigantischen Rutschgebiet bekamen Pflanzen eine Entwicklungschance, die in der üblichen Waldlandschaft nicht gedeihen können. Dazu gehören auch seltene Orchideenarten wie der Frauenschuh.

Der Weg führt von Lauerz durch das Naturschutzgebiet Sägel und den Schuttwald mit riesigen Zeugen des Bergsturzes zum Dorf Goldau. Immer mit Blick auf den Abbruch hoch am Rossberg. Auf dem ganzen Weg erzählen Info-Tafeln die Geschichte dieser einmaligen Landschaft. Die Wanderung kann auch in Arth-Goldau begonnen werden. An Stelle des Rückwegs nach Goldau ist ein Abstieg nach Sattel möglich.

Distanz 10 km
Wanderzeit Lauerz–Goldau (Gnipen) 4 h 20 min 
Wanderzeit Goldau (Gnipen)–Lauerz 3 h 30 min 
Höhenmeter Lauerz–Goldau (Gnipen) 1100 m
Höhenmeter Goldau (Gnipen)–Lauerz 40 m
Technik leicht
Kondition schwer
Gut zu wissen Gutes Schuhwerk notwendig

Weitere Wanderungen