Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
Hinweis:

Ab Montag, 6. Juli 2020 ist das Tragen einer Hygienemaske auf allen Bahnen Pflicht.
Bitte beachten Sie zum Reisen folgende Schutzmassnahmen

Gersauer Fasnacht

Die Gersauer Fasnacht ist vor allem wegen den einmaligen Damenmasken bekannt.

Jeweils am letzten Montag im Januar findet der 1. Fasnachtstag statt. Um 09.00 Uhr startet die Morgenrott, zum Teil mit traditionellen, aber auch individuellen Maskierungen. Dieser kleine und lockere Umzug zieht durch die Strassen und verteilt den Kindern Orangen und Süsses. Dafür müssen die Kinder aber zuerst Bitten: „Liebi Maschgrad, gänd mer au öppis!“ Darauf folgt der Befehl der Maschgrad: „Güüüsssse (schreien)!“ Erst dann bekommen die Kinder die Leckereien. Mutigere Kinder necken die Bajassen, indem sie ihnen „Chääshööch“ zurufen und daraufhin von eben diesen verfolgt werden. Das ist ein Spass!

Am Nachmittag dann der Höhepunkt: Die aufwändigen Gewänder der Damengruppen mit ihren kunstvoll verzierten und themenbezogenen Kopfbedeckungen treten nacheinander auf den Rathausplatz, präsentieren sich und intrigieren. Damit hören sie bis zur Demaskierung spät am Abend nicht auf und suchen abwechselnd die offiziellen Fasnachts-Beizen auf, wo Live-Musik gespielt und dabei getanzt wird.

Am 2. Fasnachtstag, der immer am Fasnachts-Samstag stattfindet, gibt es die grosse Morgenrott und kleine Fasnachts-Musikformationen ziehen am Nachmittag von einer Beiz zur anderen. 

Weitere Informationen: röllizunftgersau.ch