Kapelle

Reformierte Bergkirche Rigi Kaltbad

Beim Wandern von Rigi Kaltbad nach Rigi First, begegnet man schon nach wenigen Minuten einem aussergewöhnlichen Bauwerk. Auf der Talseite steht, in den steilen Hang gebaut, die eigenwillig geformte und naturnah mit Holz verkleidete, reformierte Bergkirche von Rigi Kaltbad.

Schon vor Jahrzehnten weilten unter den Kur- und Feriengäste im Kaltbad zahlreiche Christen protestantischen Glaubens, die das Bedürfnis nach Andachten und Gottesdiensten hatten. Wohl stand im damaligen Grandhotel zu diesen Zwecken ein Raum zur Verfügung, doch wurde der Wunsch nach einer eigenen Kapelle stets grösser, bis auf Initiative vom Ortspfarrer und anderen Persönlichkeiten ein Verein gegründet wurde mit dem Zweck, bei Chaletbesitzern auf der Rigi und unter Gleichgesinnten aus der ganzen Schweiz, die dazu notwendigen Mittel zu beschaffen.
1962 konnte mit dem Bau nach Ideen von Architekt Ernst Gysel begonnen werden. Die damals als sehr modern empfundene Form mochte nicht alle zu überzeugen, zuletzt jene, die sich ein Bilderbuchkirchlein gewünscht hatten. Doch das Werk gelang! An Weihnachten 1963 konnte die heute vielbesuchte und vielgerühmte Bergkirche eingeweiht werden.

Die Kapelle fasst 120 Personen und eignet sich bestens für Hochzeiten, Taufen und kulturelle Anlässe.
Für einen anschliessenden Apéro oder ein Essen bieten sich die umliegenden Gastbetriebe in Rigi Kaltbad wärmstens an.

Kontakt

Reformiertes Pfarramt, Thomas Widmer, Pfarrer
Rigiblickstrasse 12
6353 Weggis
Tel. +41 41 390 19 05
sekretariat.rigi-suedseite@lu.ref.ch

Freier Eintritt.

Quelle