Klassik Konzert

Orgel-Matinee

Röm.-kath. Pfarrkirche
Rigiblickstrasse  5,  6353 Weggis
Konzert mit Prof. Andrzej Chorosinski

Veranstaltungsdetails

Andrzej Chorosinski begann an der Karol-Szymanowski-Musikoberschule in seiner Geburtsstadt Warschau den ersten Orgelunterricht, den er 1967 mit Auszeichnung abschloss. Im selben Jahr setzte er das Orgelstudium an der Musikakademie in Warschau bei Prof. Feliks Raczkowski fort und beendete es 1972 mit Auszeichnung. 1974 absolvierte er sein Kompositionsstudium bei Prof. Tadeusz Paciorkiewicz. Zuvor nahm er am internationalen Meisterkurs bei Flor Peeters in Belgien teil und erhielt 1972 den Sonderpreis beim Wettbewerb der Orgelimprovisation in Kiel. 1973 und 1978 war er Finalist bei den Wettbewerben in Haarlem (1973) und Nürnberg (1978).

Er konzertierte in fast allen Ländern Europas sowie in Israel und den USA, in Kanada, Australien, Südkorea und Japan. Er gastierte an renommierten Konzertorten, u.a. in der Nationalphilharmonie Warschau, der Philharmonie in Stockholm, im Tschaikowsky-Saal in Moskau, aber auch in der Pariser Notre-Dame, der Audienzhalle des Vatikans, der King’s College Chapel in Cambridge, in der Town Hall von Adelaide sowie in der New Yorker St. Patrick’s Cathedral. Er spielte zahlreiche Rundfunk- und Fernsehaufnahmen im In- und Ausland ein und nahm auch eine Reihe von über 20 Tonträgern (5 LPs und 15 CDs) auf. Er ist Professor für Orgel an der Musikuniversität F. Chopin in Warschau und bis 2018 an der Musikakademie in Wroclaw (Breslau). Von 1993 bis 1999 war er Rektor der Musikakademie F. Chopin in Warschau und Vorstandsmitglied der Rektorenkonferenz der Hochschulen Europas (AECAM). Er leitete mehrere Orgelkurse in Deutschland, Schweden, Finnland, in den USA, in Kanada, Südkorea, Japan, Australien und Israel. Er war auch Jurymitglied an Orgelwettbewerben in Frankreich (Grand Prix de Chartres, 1980), Deutschland, Litauen, Russland und Polen. 2008 wurde Chorosinski an der Universität in Seoul mit dem Titel Doctor honoris causa ausgezeichnet. 2014 nahm er als Organist an der Heiligsprechung von Johannes Paul II. und Johannes XXIII. Im Vatikan teil.