Teilprojekt Charta

Entwicklung Rigi Kulm

Rigi Kulm ist ein magischer Anziehungspunkt für Besucherinnen und Besucher aus dem In- und Ausland.

Entwicklung Rigi Kulm

Zudem ist Kulm ein wichtiger Standort für die Tele- beziehungsweise Mobilfunkkommunikation, ein strategischer Standort für das Militär sowie Heimat des historischen Gipfelhotels Rigi-Kulm. Die steigenden Besucherzahlen haben in den vergangenen Jahren die vorhandenen Besucherlenkungs-Elemente auf die Probe gestellt. Die RigiPlus AG hat deshalb die Erlebnisplan AG damit beauftragt, ein Konzept zur Optimierung der Wegführung sowie der Gästelenkung ab Bergstation zu erarbeiten. Die RigiPlus AG möchte gemeinsam mit weiteren involvierten Partnern, wie der RIGI BAHNEN AG, der UAK sowie dem Rigi-Kulm-Hotel, den Gipfelbereich qualitativ aufwerten, Orientierung schaffen, lenken und aufräumen. 

Im Sinne der Charta 2030 soll Rigi Kulm gemeinsam nachhaltig gestaltet werden. In den kommenden Monaten werden folgende Massnahmen eingeleitet: Sanierung Wegnetz (Rundweg für Sommer und Winter), Zäune aufräumen und reparieren, Rundgang durch digitale Storytelling-Elemente ohne Eingriff in die Natur, Anpassung Signaletik, Entrümpelung.

Kontakt für weitere Informationen: