Schöne, heile Welt.

In Outlook/iCal übernehmen

Informationen

Der Beginn des Tourismus im frühen 19. Jahrhundert zeigte sich auch in der Kunst. Die sogenannten Kleinmeister – ihren Namen haben sie vom kleinen Format ihrer Werke – malten idyllische und idealisierte Landschaftsansichten. Ihre Bilder, die von den Touristen als Souvenirs gekauft wurden, zeigten eine schöne, heile Welt. Es sind Zeitdokumente, die viel zum Mythos der Schweiz beitrugen.

Für Schwyz sind zwei Kleinmeister von besonders grosser Bedeutung: die Brüder David Alois und Franz Schmid. Die Ausstellung stellt ihre Werke vor und erklärt, welche Bedeutung sie für den frühen Tourismus hatten, welchen Einfluss auf die Wahrnehmung von Schwyz und was sie uns über die damalige Gesellschaft erzählen.

Die Ausstellung des lokalen Vereins "Schwyzer Museumsgesellschaft" arbeitet mit modernsten technischen Hilfsmitteln und ermöglicht mittels morphing und virtual reality einen einzigartigen Zugang zu den Objekten.

https://www.bundesbriefmusem.ch

Karte

Route berechnen