Historische Stätte

Hohle Gasse

Die im Herzen der Schweiz gelegene Hohle Gasse ist eine bedeutende historische Erinnerungsstätte.

Dem «Weissen Buch von Sarnen» zufolge erschoss Tell in der Hohlen Gasse mit einem Pfeil den habsburgischen Landvogt Gessler. Nach Ägidius Tschudi (um 1530) wurde zur Erinnerung daran eine Kapelle gebaut, die 1638 vollständig neu errichtet wurde. Die Tells-Kapelle (Patrozinium: St. Margareta, später 14 Nothelfer) erhielt 1760 ein Altarbild von Caspar Wolf. Hans Bachmann malte 1905 an der Fassade Gesslers Tod und im Innenraum, Tells Tod im Schächenbach.

Die «Hohle Gasse» bietet den Besucherinnen und Besuchern eine leicht zugängliche und eindrückliche Information über die Geschichte und die Geschichten rund um die historische Erinnerungsstätte. Dank des zeitgemässen Informationspavillons wird die Geschichte rund um Willhelm Tell in der Hohlen Gasse erleb-, sicht-, spür- und hörbar.

Flyer Hohle Gasse

Führungen Hohle Gasse

Für Gruppen und Firmen bieten wir geführte Touren in D/E/F/I an.
Sie werden viele spannende und eindrückliche Infomationen zur Geschichte dieser historischen Erinnerungsstätte erhalten.
Dauer ca. 1 Stunde / max. 35 Personen / CHF 170.- pro Gruppe

Tells Apfelschuss mit Armbrustschiessen, inkl. Führung
Dauer ca. 2 Stunden / bis 30 Personen / CHF 450.- pro Gruppe
Jede weitere Person CHF 15.- (maximal 35 Personen)

Gedeckter Rastplatz in der Hohlen Gasse. Rastplatz mit Feuerstelle und Betriebshüttli inkl. Strom, Wasser und Tischgarnituren.

Kontakt

HohlgassLand Tourismus Küssnacht am Rigi
Unterdorf 15
6403 Küssnacht am Rigi
Tel. 041 850 33 30
info@hohlgassland.ch

Freier Eintritt.

Quelle